Dorn/Breuss Basisseminar

Nach einer kurzen theoretischen Einführung wird Ihnen die praktische Anwendung der Dorn- und Breussmethode sorgfältig und fundiert näher gebracht. Sie erlernen die Beinlängenkorrektur, die Gelenkskorrekturen, das sanfte Wirbelsäulenrichten nach Dorn und die Breuss-Rückenmassage. Sie werden danach in der Lage sein, das Erlernte anzuwenden. Sie erfahren wie die alltäglichen Gewohnheiten zu Rückenbeschwerden und Bandscheibenschäden führen und wie Sie diese mit einfachen Umstellungen vermeiden. Es wird Ihnen gezeigt, wie Sie mit wenigen Handgriffen sich und anderen Menschen helfen können.

Dorn/Breuss Vertiefungsseminar I

Neben der Wiederholung des bisher Gelernten und der Beantwotung von Fragen, erlernen Sie das sanfte Lösen blockierter Rippen, das Öffnen der tiefen Gesässmuskulatur, die Korrektur von Becken- und Schultergürtelverwringung, die erweiterte Breussmassage und die Anwendung der Bachblüten über die Hautzonen.

Für eine erfolgreiche Rückentherapie ist die Korrektur subluxierter Rippen-Wirbelgelenke von grosser Bedeutung. Die Symptomatik der Rippenfehlstellungen reichen von üblichen Schulter- Nacken- verspannungen über Schulter-Armsyndrom, Nackenstarre, Kopfschmerzen und Atembeschwerden bis zu Angina-pectoris-ähnlichen Beschwerdebildern. Sie erfahren die körperlichen und seelischen Ursachen der Fehlstellungen, erlernen das Ertasten subluxierter Rippen und wie Sie diese ohne jeden Druck in seine ursprüngliche Lage bringen. Verschobene Brustwirbel lassen sich danach einfacher korrigieren.

Verspannte Gesässmuskulatur führt oft zu Durchblutungsstörungen in den Beinen oder zur Reizung des Ischiasnerven. Die tiefe Gesässmuskulatur kann sanft und mit einfachen Griffen gelöst werden und so können Säuresalze und Ablagerungen bei entsprechendem Trinkverhalten entfernt werden. Dietmar Krämer hat die Bachblütenhautzonen entdeckt, seelische Reflexzonen, die über den ganzen Körper verteilt sind. Sie erlernen, wie Sie die Bachblüten auf diesen Hautzonen einsetzen und somit seelische und körperliche Blockaden am Rücken lösen können.

Dorn/Breuss Vertiefungsseminar II

Sie werden - neben dem Vertiefen des bisher Gelernten – die Bein- und Armrotation kennen lernen. Diese öffnet auf sanfte Weise den Zugang zu den tieferen seelischen und emotionalen Blockaden; dadurch wird es möglich, verborgene Gefühle wieder in Fluss zu bringen.

Oft verdrängt der Mensch negative Emotionen und hält sie unbewusst im Beckenraum fest. Wenn diese Gefühle nach Oben drängen wollen, wächst der innere Druck auf den Schultergürtel und es kommt damit zu Muskelverspannungen im Schulter-Nackenbereich. Die praktische Anwendung der Bachblütenhautzonen werden nochmals vertiefter behandelt.

Dorn/Breuss Vertiefungsseminar III

Diese drei Tage geben Raum, um auf die tiefer liegenden Aspekte im Zusammenspiel Wirbelsäule und Organe, bzw. Körper und der Psyche einzugehen. Sie lernen die Sprache der einzelnen Wirbel und Organe zu verstehen, Sie lernen, den Zugang und das Vertrauen in die eigene Mitte zu finden und dadurch mehr Geschmeidigkeit der Wirbelsäule zu erlangen.